Titelbild: Ethik- oder einer der beiden Religionsunterrichte?

Veröffentlichung hilft Eltern bei Wahl des Unterrichtsfachs.

Ethik oder Religion? Wenn Eltern ihre Kinder zum ersten Mal zur Schule bringen, stehen sie auch vor dieser Frage. Dahinter verbirgt sich eine der wenigen Wahlmöglichkeiten, die Eltern für ihre Kinder in Bezug auf schulische Organisationsabläufe haben.

Hier geht es zum Film und zum Faltblatt.

Um Müttern und Vätern bei dieser Entscheidung zu helfen, hat das Bildungsministerium Sachsen-Anhalt jetzt Informationsmaterial erstellen lassen, dass den Familien der Schulanfänger bei der Wahl zwischen Ethikunterricht, Evangelischem und Katholischen Religionsunterricht helfen kann. So entstand in Zusammenarbeit des Landesinstituts für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt und Fachberatern beider Kirchen ein Faltblatt, das das Land künftig kurz vor Beginn eines jeden neuen Schuljahres an allen Grundschulen verteilen lassen will. Unterstützend dazu entstand ein kurzer Film, der gemeinsam mit weiteren Informationen hier aufgerufen werden kann:

Damit sich Eltern bei der Wahl zwischen den drei Unterrichtsfächern im Wahlpflichtbereich entscheiden können, ist eine fundierte Kenntnis der unterrichtlichen Zielsetzung erforderlich. Insofern begrüßen und unterstützen die beteiligten evangelischen Kirchen und die katholische Kirche das neue und wie sie meinen ansprechende und anregende Informationsmaterial.

Hintergrund: Evangelischer und Katholischer Religionsunterricht sind in Sachsen-Anhalt ordentliche Unterrichtsfächer. Sie bilden den sogenannten Wahlpflichtbereich zusammen mit dem gleichrangigen Ethikunterricht. Die Erziehungsberechtigten wählen – auch unabhängig vom eigenen Bekenntnis – eines der drei Fächer. Dieser Wahl soll eine umfassende und kompetente Elterninformation vorausgehen.