Der Katholische Religionsunterricht eröffnet Schüler/innen Raum für Erfahrungen mit dem christlichen Glauben. Von den Lehrerinnen und Lehrern wird daher ein hohes Maß an Authentizität sowie theologischer, religionspädagogischer und didaktischer Kompetenz gefordert. Pilgern ist eine uralte Tradition im Christentum (und weiteren Religionen), dessen spirituelle Dimension und Kraftquellen sich besonders durch das eigene Tun erschließen.Ein Pilgerweg ist ein „Mit-den-Füßen-Beten“ als Form gelebten Glaubens und stellt den, der ihn geht, in die Gemeinschaft mit Jesus und seinen Jüngern, die durch ihr Unterwegssein dem Land, den Menschen und der Erde die Verheißung des Friedens brachten. Zugleich stellt er sich in die Gemeinschaft der Pilger.

Ausgangspunkt ist das frühere Benediktinerkloster „St. Peter und Paul“ in Groß Ammensleben, nördlich von Magdeburg. Während der Wallfahrt gibt es jeden Tag vier Stationen zu Schriftlesung, Besinnung und Fürbitte. Unterwegs wechseln Zeiten des Schweigens und des Gesprächs.

1. Tag: Von Groß Ammensleben durch die obere Börde nach Eggenstedt im Hohen Holz (ca. 34 km). Übernachtung in Gemeinschaftsräumen auf der Huysburg.

2. Tag: Von Eggenstedt über Hornhausen durch das Bruch zur Huysburg (ca. 30 km). Dort ca. 15.00 Uhr Schlussgottesdienst

 Geistliche Leitung: P. Hubert Wachendorf OSB, Huysburg

 Pilgerwegleitung: Rüdiger Hunger, Groß Ammensleben

 Organisation: Peter Brause, Magdeburg

 


Informationen zur Anmeldung

Der Anmeldezeitraum für diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.