Der Ökumenische Religionslehrertag in Sachsen-Anhalt steht unter der Überschrift „Tod und Trauer in der Schule“. Er beleuchtet das Thema nicht nur theoretisch, also wie die Lehrpläne seine Bearbeitung im Unterricht empfehlen, sondern widmet sich der Herausforderung des Schulalltags auf ganz praktische Weise. Der Tag umfasst Workshops zu Unterrichtseinheiten unterschiedlicher Schulformen, aber auch zur Schulseelsorge. Zentral sind der Gedankenaustausch der Teilnehmer*innen im Horizont eigener Erfahrungen und das Gespräch mit Expertinnen und Experten.

Referenten: S. Blaszcyk, Dr. E. Trowitzsch, A. Ziemer (PTI, Drübeck); C. Brand (Medienzentrum, Magdeburg), T. Ilse (Landespolizeiseelsorgerin Magdeburg), P. Michael Stern (Notfallseelsorger, Magdeburg), Br. C. Wagner (Schulseelsorger, Halle/S.)

Organisatoren: Dr. E. Steinhäuser, PTI Drübeck; Peter Brause, Patricia Erben-Grütz, Magdeburg

Anmeldung: Pädagogisch-Theologisches Institut Drübeck,E-Mail: Annette.Anacker@ekmd.de, Tel.: 039452/94302, Fax: 039452/94311, www.pti.ekmd-online.de/portal/kalender/

Kosten: keine

Reg.-Nr.: WTE 2019-064-11


Informationen zur Anmeldung

Status Freie Plätze buchbar
Zielgruppe
  • Lehrkräfte aller Schulformen für katholischen und evangelischen Religionsunterricht; Interessierte weiterer Unterrichtsfächer
Anmeldung möglich bis 12.03.2019, 00:00 Uhr
Einzelperson(en) zur Teilnahme anmelden