Mit „Wurzeln und Flügeln – Leben lernen“ so lautet die Grundorientierung schulischen Lernens in den Schulen der Edith-Stein-Schulstiftung.  Die jeweiligen Schulgemeinschaften prägen deshalb die Verwurzelung im christlichen Menschenbild und die Förderung des katholischen Schul- und allgemeinen Bildungswesens.

Die Edith-Stein-Schulstiftung ist eine kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts mit Sitz in Magdeburg. Sie ist Trägerinstitution von vier Grundschulen, einer Sekundarschule und drei Gymnasien im Land Sachsen-Anhalt. Alle Schulen sind anerkannte Ersatzschulen und werden von ca. 3000 Schülern besucht.

„Mit Wurzeln und Flügeln“ – dieses Wort, das Johann Wolfgang von Goethe zugeschrieben wird, ist seit etwa drei Jahren das Leitbild für die katholischen Schulen im Bistum Magdeburg: vier Grundschulen, eine Sekundarschule und drei Gymnasien. Den Kindern und Jugendlichen soll in den Bildungseinrichtungen der Diözese ein solides Fundament angeboten werden, in dem sie Wurzeln schlagen können. Zugleich sollen sie aber auch befähigt werden, nach dem Verlassen der Schule ihren ganz individuellen, eigenen Weg zu gehen, also flügge zu werden. Entscheidend für die pädagogische Arbeit der Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen des Bistums Magdeburg ist darum das Zusammenspiel von Bindung und Freiheit, eben von Wurzeln und Flügeln.

Ein Leben in Freiheit, aber ohne Bindung, so heißt es, steht ständig in der Gefahr, richtungslos oder egoistisch zu werden. Bindung ohne Freiheit hingegen befördert in gefährlicher Weise fundamentalistische Lebenshaltungen. Das Ziel unserer katholischen Schulbildung ist deshalb die Vermittlung von Wissen,  zugleich aber auch ein ausgewogenes Verhältnis von Freiheit und Bindung. Die Kinder und Jugendlichen an den Einrichtungen der Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg sollen von den Lehrerinnen und Lehrern ermutigt werden, ihre Freiheit in Verantwortung vor Gott, vor den Mitmenschen und vor sich selbst bestmöglich zu entfalten.