Voll(e)Macht —

Vor 50 Jahren fand die Synode des Bistums Dresden-Meißen ihr Ende. Mit ihren Ideen, Debatten und Beschlüssen wurde sie nicht nur zum Impulsgeber der sich anschließenden Pastoralsynode der DDR, sondern auch für eine neue Verortung des Katholizismus in einer modernen Gesellschaft wegweisend, die zugleich von Willkür und Atheismus geprägt war. Erregten die Beschlüsse der „Meißner Synode“ einerseits über die DDR hinaus Aufsehen, weckten sie zugleich den Widerstand und wurden in der Umsetzung spürbar ausgebremst. Ein Schicksal von Synoden in der Katholischen Kirche? Der „Synodale Weg“ will das Gegenteil beweisen. Wenn das Bistum Dresden-Meißen im Jahr 2021 das 100. Jubiläum der Wiedererrichtung als Diözese feiert, lohnt sich der Blick auf bisherige Erfahrungen, um Synodalität weltweit und auch auf mitteldeutsch neu zu buchstabieren. Die Fortbildung lädt zur Verständigung darüber ein, wie künftig Synodalität kirchliche Entscheidungsprozesse gestalten kann, was wir von anderen Konfessionen lernen können, welches Kirchenbild dahinter steht und welche Möglichkeiten der aktuelle rechtliche Rahmen über nationale Grenzen hinweg bietet. Denn die derzeitigen Prozesse zeigen, dass eine neue Balance von Macht und Vollmacht ansteht.

Die Fortbildung bietet Lehrkräften verschiedene thematische Vorträge von renommierten Referent/innen und die Austauschmöglichkeit der Teilnehmer/innen untereinander in diversen Workshops.

Referenten:         Prof. Dr. Sabine Demel, Regensburg; Landesbischöfin a. D. Ilse Junkermann, Leipzig; Prof. Dr. Julia Knop, Erfurt; Prof. Dr. Norbert Lammert,                                     Berlin; Prof. Dr. Franz Xaver Bischof, München; Dipl. theol. Georgios Vlantis, München; Pater Andreas Knapp, Leipzig

Organisation:      Katholische Akademien von Dresden-Meißen, Erfurt und Magdeburg, Theologisches Forschungskolleg der Universität Erfurt,                                                                 Edith-Stein-Schulstiftung Magdeburg

Reg-Nr.:               WTK 2021-064-22 


Informationen zur Anmeldung

Status Freie Plätze buchbar
Zielgruppe
  • Ordinariatspersonal, Kirchenpersonal, Lehrkräfte für kath. und ev. Religionsunerricht
Anmeldung möglich bis 08.01.2021, 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr
  • 40,00 € (zzgl. ÜN-Kosten)
Einzelperson(en) zur Teilnahme anmelden