Diözesaner Religionslehrertag - Christliches Menschen"bild"

Was ist der Mensch – welches „Bild“ mache ich mir von ihm? Philosophen und Religionen haben ebenso versucht, diese Frage zu beantworten wie Wirtschaftstheoretiker oder Darwinisten. Auch in der Bibel wird versucht, Antworten auf diese Frage zu finden. Und obwohl sich ein gewisser Grundkonsens durch die Philosophie- und Theologiegeschichte zieht, gibt es durchaus unterschiedliche Ansätze. Jede Zeit schaut mit eigenen Augen auf die biblischen Texte, interpretiert sie und setzt unterschiedliche Schwerpunkte. Immer neue Fragehorizonte (Beginn und Ende menschlichen Lebens, digitale Transformation des Menschlichen etc.) ergeben sich. Dabei bleibt oftmals unthematisiert, inwiefern der Gebrauch des Begriffs Menschenbild (noch) zulässig ist oder einer aktualisierten Debatte und Kommentierung bedarf.

Die Veranstaltung bietet im ersten Veranstaltungsteil Vortragsimpulse zur Menschenbild-Diskussion aus philosophisch-theologischer Perspektive, denen sich Diskussionseinheiten anschließen. Workshops im zweiten Teil widmen sich der Vorstellung und Diskussion möglicher Unterrichtsentwürfe/ Unterrichtsbausteine zum Thema.

Referent:            Prof. Dr. H. Zaborowski, Katholisch-Theologische Fakultät Erfurt 

Organisatoren:  P. Erben-Grütz, Ref.-Leiterin Lehrerfortbildung, Edith-Stein-Schulstiftung Magdeburg

WTK-Nr.:             wird nachgereicht


Informationen zur Anmeldung

Status Freie Plätze buchbar
Zielgruppe
  • Lehrkräfte für kath., ev. Religionsunterricht, Ethik, weiterer Fächer, interessiertes Akademiepublikum
Anmeldung möglich bis 27.01.2023, 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr
  • 15,00 €
Einzelperson(en) zur Teilnahme anmelden